Hier finden Sie unsere FAQ’s mit wertvollen Inhalten zu Geld & Co.

Gute  / schlechte Schulden

Es gibt einfach ausgedrückt „gute“ und „schlechte“ Schulden!

Sie haben einen Immobilienkredit -> Sie haben Schulden (gute)!

Sie haben einen Autokredit -> Sie haben Schulden (schlechte)!

Sie haben einen Konsumkredit (Küche, Fernseher oder Reisen) -> Sie haben Schulden (schlechte)!

Verbindlichkeiten

Das Fachwort für „Schulden“ heißt „Verbindlichkeiten!“. Durch Ihren Konsumkredit haben Sie Verbindlichkeiten gegenüber Dritte! Beispiel: Sie kaufen einen Fernseher auf „Pump“. Sie können den Fernseher nicht direkt bezahlen und nehmen als Käufer einen Konsumkredit auf und zahlen diesen mit Ratenzahlung. Sie haben solange Verbindlichkeiten / Schulden, bis Ihre Schuld gegenüber dem Verkäufer getilgt ist.

Schulden sind Schulden, egal ob „gute“ oder „schlechte“!

Bitte suchen Sie eine offizielle Schuldenberatung auf. Bitte verzichten sie auf irgendwelche dubiose Angebote, wo einem versprochen wird, in fünf Minuten schuldenfrei zu sein, oder ein günstiger Kredit zum Ablösen ihrer bisherigen Kredite. Wenn Sie viele Schulden haben ist Ihre Kreditwürdigkeit scheiße, und keine Bank gibt Ihnen für einen guten Zinssatz einen Kredit.

Es gibt Deutschlandweit verschiedene Anlaufstellen. Sie können sich aber zuerst online darüber informieren. Anbei nützliche Links:

Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung e.V. finden Sie Hilfe. Es gibt z.B. ein Forum, Online-Beratung und Informationsblätter.

 

 

Load More