Finanzielle Schwierigkeiten? – 2 Tipps für schnelle Hilfe

Finanzielle Schwierigkeiten!

Jeder hat über kurz oder lang mal einen finanziellen Engpass! Mal kommen ungeplante Rechnungen (Autoreparatur, Zahlung Finanzamt) oder im Haushalt geht etwas größeres kaputt (z.B. Waschmaschine, Kühlschrank). Auch eine hohe Arztrechnung kommt meistens ungelegen. Dies sind alle Momente, wo am Ende des Geldes noch so viel Monat ist!

Was sollten Sie keinesfalls bei finanzielle Schwierigkeiten machen!

Viele Menschen haben einen Dispositionskredit, im Volksmund auch Dispo-Kredit genannt. Dieser wird ihnen relativ schnell und problemlos von ihrer Hausbank eingeräumt. Die Höhe hängt von dem regelmäßigen Gehaltseingang ab! Man kann somit leicht ins Minus auf dem Girokonto gehen. Dafür zahlt man allerdings Zinsen. Diese Zinsen sind verhältnismäßig hoch! Damit Sie erst gar nicht diesen Kreditrahmen in Anspruch nehmen müssen, gibt es zwei kurzfristige Möglichkeiten, die ich Ihnen vorstellen möchte.

Kleines Vermögen mit dem Flohmarkt/Trödelmarkt

Sie werden es kaum glauben, aber jeder Mensch besitzt eigentlich zu viel. Viele Dinge haben sich im Laufe des Lebens angesammelt. Vieles benötigt man aber schon lange nicht mehr und weiß eventuell gar nicht mehr, dass man es hat. Man hat schon vor langer Zeit den Überblick verloren. Dieses Kapital steht nutzlos in Ihren Räumen. Sie denken vielleicht, dass das alte Zeug nichts mehr Wert ist. Aber da irren Sie sich. Sie finden vielleicht selbst keine Verwendung mehr dafür. Aber andere Menschen freuen sich darüber und sind sogar bereit Geld dafür zu bezahlen! Und was ist da am einfachsten: richtig, ein Ausflug zum Flohmarkt. Aber nicht als Besucher sondern als Aussteller!

(Anzeige)

Was brauchen Sie für einen Flohmarkt?

Fast nichts, was Sie nicht schon im Haushalt bereits haben, um kurzfristig einen Geldengpass zu überbrücken. Gehen Sie durch alle Ihre Räume und schauen was Sie nicht mehr brauchen und auf dem Trödelmarkt verkaufen können. Wann habe ich es das letzte Mal benutzt? Brauche ich es wirklich? Gefällt es mir noch? Das Ergebnis kann vielfältig sein: Deko, Bücher, Spielsachen, Technik, Geschirr oder Klamotten. Der Keller ist auch ein idealer Platz für Fundsachen, die man schon lange besitzt, aber eigentlich nicht mehr benötigt! Natürlich sollten die Sachen noch funktionsfähig und ohne Beschädigungen sein. Packen Sie alles in Kartons und leihen Sie sich in der Nachbarschaft oder Bekanntenkreis einen Tapezierer-Tisch (3m). Schauen Sie wann und wo der nächste Trödelmarkt stattfindet. Meistens ganz in der Nähe an einem Freitag oder Samstag. Jetzt müssen Sie nur noch früh aufstehen und einen halben Tag vor Ort investieren. Je früher am Morgen desto besser! Warum? Erstens bekommen Sie einen besseren Platz. Und zweitens haben die Kunden, die morgens kommen, ein echtes Kaufinteresse! Natürlich kann man nie Umsatz garantieren, aber an einem guten Tag kann man schon 90-200€ verdienen. Bei höherwertigen Sachen sogar mehr.

(Anzeige)

Kleines Vermögen mit Ebay

Parallel zum Trödelmarkt sollten Sie auch Ebay beim Verkauf Ihrer Sachen berücksichtigen. Warum? Während Sie auf dem Trödelmarkt nur regionale Leute erreichen, können Sie mit Ebay ganz Deutschland oder sogar Europa erreichen! Manche Menschen haben spezielle Sammelleidenschaften. Ich persönlich habe dies schon bei Starbucks City Mugs erlebt. Selbst für 10-15€ vor Ort gekauft und bis zu 80€ bei seltenen Städten wieder verkauft. Diese Kunden sind auf einem Trödelmarkt schwer zu finden. Außerdem kann man super Preise für die eigenen Sachen herausfinden. Jeder Euro mehr zahlt sich für Sie aus!

Was brauchen Sie für Ebay?

Eine Account bei Ebay und oder Ebay Kleinanzeigen. Ein Smartphone mit Kamera oder Laptop und Fotokamera. Das war’s schon. Natürlich müssen Sie ein wenig Geduld mitbringen! Nicht alles wird sofort verkauft und vielleicht zu dem Preis, den sie sich vorstellen. Aber Geduld und Kontinuität zahlt sich schnell aus.

(Anzeige)

Fazit

Sollten Sie kurzfristig in finanziellen Schwierigkeiten stecken, sind diese zwei Maßnahmen sofort umsetzbar und können schnell Ihre Kasse aufbessern. Ein Vorteil ist, dass Sie wieder mehr Ordnung und Freiraum in Ihrer Wohnung schaffen können. Dazu haben Sie haben anderen Menschen geholfen, die sich über die Sachen freuen und diese nutzen können. Wir wollen keine Wegwerf-Gesellschaft sein! Drittens mussten Sie keinen Dispo-Kredit in Anspruch nehmen.

Auch wenn Sie nicht in finanziellen Schwierigkeiten stecken, können Sie die zwei Tipps schnell anwenden und für sich selbst nutzen.

passend zum Thema habe ich folgendes Buch für Sie…